Wer wir sind

Karl Clemenz135

Karl Clemenz

Adolf Weber 135

Adolf Weber

Bernd Clemenz Weber 135

Bernd Clemenz-Weber

Gestern, das war als Ursula Klein, die Enkelin des Gründers Karl Clemenz, nach Bayern ging, um als eine der ersten Frauen Norddeutschlands das Steinmetzhandwerk zu erlernen. Sie kehrte nicht nur mit dem Gesellenbrief in der Tasche zurück, sondern auch mit dem Stein- und Bildhauermeister Adolf Weber, der ihr Ehemann werden sollte. 1966 übernahm er die Firma. Sein süddeutscher Esprit und seine hervorragende Ausbildung verliehen dem Betrieb und dem hiesigen Handwerk eine ganz neue Note und Dimension. In nur kurzer Zeit zählte und zählt der Name Karl Clemenz
zu den renommiertesten Familien- und Handwerksbetrieben Ostfrieslands. Ab dem Jahr 2000 bestritten Vater und Sohn den Betrieb gemeinsam. Seit dem Tod von Adolf Weber im Jahre 2003 führt sein Sohn den Betrieb alleine weiter. Heute, das ist, als Bernd Clemenz Weber mit seinem künstlerischen Können noch einmal ganz neue Akzente setzt. So vereinen sich Handwerk und Tradition mit Kunst und Moderne zu einer Vollkommenheit und Harmonie, die sich in den unverkennbaren und unvergleichlichen Arbeiten der Firma Karl Clemenz wiederspiegeln.  

a_ursula_klein_321x42702

Ursula Weber

 Zeichen

kleine_Chronik1def02

Paul Clemenz bei der Arbeit, Karl Clemenz mit Mitarbeiter

a_kleine_Chronik1ghi02

Die 70er Jahre links: E.Korba, A. Gerdes, H. Woldenga, A. Weber, , H.Beyer, K. Schmidt; mitte: Fuhrpark; rechts: Werkstatt

Liebtergeben